Wie Wir Wohnen Wollen

Plakat und Link zur Presseinfo-25-09-19-wwwwwNachdem der erste Termin der Frage „wie wohne ich und wie wohnst du?“ Raum gab, wird nun am
25. September in der Diakoniekirche (Friedrichstraße 1, 42105 W-Elberfeld) dazu
eingeladen, über Möglichkeiten, Wohnen zu gestalten in Austausch zu treten. Dabei wollen wir an
den Ergebnisse des ersten Termins anknüpfen.
Unter dem Titel „Wie Wir Wohnen Wollen“ stellen sich ab 18:30 Uhr verschiedene Wohn-Projekte
vor, die auf unterschiedliche Weise auf dem Weg sind, Ihre Vorstellungen von gemeinsamem Wohnen zu gestalten. Der Architekt Christoph Jaenicke (Bochum), der bereits zahlreiche Wohnprojekte zur Realisierung gebracht hat, wird anwesend sein und uns an seinem reichen Wissensschatz teilhaben lassen. Für die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung wird Zeit und Raum geschaffen, mit den unterschiedlichen Projekt-Vertreterinnen und Vertretern ins Gespräch zu kommen und Anregungen und Inspiration für eigene Gestaltungswünsche zu sammeln.
Der Austausch soll dazu beitragen, eigene Vorstellungen von Wohnen zu konkretisieren. Die Entwicklung, Möglichkeiten und Grenzen der Gestaltung des Wohnortes und Wohnraumes soll thematisiert werden.
Wieder sind ausdrücklich alle Menschen, die im Quarter, in Wuppertal oder auch anderswo in NRW wohnen, eingeladen, explizit auch solche, die nicht Deutsch als Erstsprache sprechen (s. Flyer).
Die Grafikerin Antje Rieder wird auch diese Veranstaltung, wie auch bereits beim ersten Termin, live als Grafik „verarbeiten“.

 

 

Fortsetzung : 20. Okt. 2019
um 18:30 Uhr

Ort:  Diakoniekirche
          Friedrichstraße 1
         42105 Wuppertal